300 Jahre Nachhaltigkeit

Unsere Partner:

Vilsa-Logo
Westermann-Logo

Start

Wald-Überraschung vor den Sommerferien

Grundschüler aus Hankensbüttel gewinnen bei Aktion der Niedersächsischen Landesforsten drei Erlebnistage im Wald

Die Schülerinnen und Schüler der Karl-Soehle Grundschule Hankensbüttel haben drei Walderlebnistage im Forstamt Unterlüß gewonnen. Claudia Quandt, zuständige Försterin für die Waldpädagogik in dieser Region, übergab den Kindern ihren Gewinn. Die Zweitklässler hatten an der Schulaktion „Waldlabor“ der Niedersächsischen Landesforsten teilgenommen und prompt gewonnen. Försterin Claudia Quandt überraschte 68 kleine Waldlaboranten und drei Lehrerinnen vor Beginn der Sommerferien im Forum der Karl-Soehle-Schule mit dem Hauptgewinn.

Von September bis Juni bearbeiteten Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen viele interessante Unterrichtseinheiten rund um das Thema Nachhaltigkeit. Zusammen mit den Waldlaboranten erlebten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Abenteuer auf dem größten Spielplatz, den es gibt: Natur und Wald. Die Reise führte in Ihre Region und um die Welt. Was macht ein Baum mit Kohlendioxid? Wie funktioniert nachhaltige Energieversorgung wirklich? Und wie klappt das Zusammenleben in einem wuseligen Ameisenstaat?

„Im Waldlabor konnten die Kinder durch die spannenden Rahmenhandlungen spielerisch viel zum Lebensraum Wald, Nachhaltigkeit, Wasser oder Boden erfahren. Das und viel mehr können sie in der dritten Klasse mit unseren Waldpädagoginnen und Waldpädagogen im Wald in der Nähe der Schule selbst erleben“, sagt die Försterin aus Unterlüß. Die drei Klassen der Karl-Söhle-Schule und Stephanie Nagel-Dunker, Fachkonferenzleiterin für den Sachunterricht, bedankten sich mit tosendem Applaus und waren sich einig: Es ist ein toller Preis!